200. Todestag von Fürst Franz gefeiert

Am gestrigen Samstag gab es zu Ehren des 200ten Todestages von Leopold III. Friedrich Franz von Anhalt-Dessau, kurz Fürst Franz genannt, eine Feier im Dieskauer Park. Der Parkgründer Carl Christoph von Hoffmann pflegte eine enge Freundschaft mit diesem wichtigen Staatsmann und Aufklärer. Deshalb errichtete er im Dieskauer Park auch ein Denkmal zu Ehren seines Freundes. Dieses Denkmal ging im Laufe der Jahre aber verloren und konnte nun dank der Bemühungen des Fördervereins und vieler Spender aber wieder aufgestellt werden. Leider sind über Standort und Aussehen des historischen Denkmals nur wenige Informationen verfügbar. Anstelle einer ‚kolossalische[n] Urne von nicht ganz alltäglicher Form‘ wurde von Ulrich Janku (Zwintschöna) eine schlichte, aber elegante Säule mit der Relief-Darstellung des Fürsten erschaffen. Diese wurde nach einer kurzen Rede des Vereinspräsidenten enthüllt. Alles wurde durch den Dessauer Marsch, gespielt vom Musikverein Halle-Neustadt begleitet. Anschließend wurden als Dank an die Großspender durch den Schatzmeister Gipsabdrücke des Medaillons überreicht.

Während der Feier anwesend waren auch der Oberbürgermeister Kurt Hambacher und Herr Mangels, Vorsitzender von „Gartenträume Sachsen-Anhalt“ e.V.. Selbst das Wetter unterstützte die Feierlichkeit durch Sonnenschein an einem sonst trüb-grau verhangenem Tag. Die vielen anwesenden Gäste ließen sich Kuchen, Würstchen und Gulaschsuppe schmecken. Und die talentierten Musiker aus Halle-Neustadt unterhielten mit einer schönen Auswahl an Musikstücken.

Der Förderverein „Park Dieskau“ e.V. bedankt sich noch einmal ausdrücklich bei allen Spendern und Unterstützern des Projektes.

August-Arbeitseinsatz

Der diesmonatige Arbeitseinsatz stand ganz im Zeichen der am Wochenende stattfindenden Einweihungsfeier des Fürst-Franz-Denkmales. Das Umfeld von Teehäuschen und Denkmal wurde noch einmal gründlich gemäht, und kleinere Verunreinigungen entfernt. Die im Frühjahr neu gepflanzten Eiben erhielten eine umfangreiche Wässerung, damit sie am Samstag eine möglichst gute Figur machen. Bedauerlicherweise hat das Wetter die letzten Wochen bisher sehr erfolgreich verhindert, dass die Bauwagen gestrichen werden konnten. Deshalb müssen die Festbesucher leider weiterhin mit dem industriegrauem Grundanstrich samt ‚Grafitti-Verzierungen‘ Vorlieb nehmen.

Am Samstag, den 12. August findet zu Ehren des 200sten Todestages die Einweihung des Fürst-Franz-Denkmales statt. Ab 15 Uhr beginnen die Feierlichkeiten am Chinesischen Teehäuschen. Für die musikalische Untermalung sorgt das Blasorchester des Musikvereins Halle-Neustadt.

Als neuen Sponsor begrüßen wir den Flughafen Leipzig-Halle. Solche Partnerschaften bereichern die kulturelle Landschaft der Region nachhaltig. Wir bedanken uns recht herzlich für diese Zusammenarbeit.

MFAG_Logo_DRS_A4_4c

Arbeiten und Feiern

Gestern fand der allmonatliche Arbeitseinsatz statt. ‚Damit uns das Unkraut nicht über den Kopf wächst‘ wurden im Pleasureground fleissig die Rabatten gepflegt. Nach längerer Reparatur war auch endlich wieder der Mulchhamster im Einsatz bei der Bekämpfung wild wuchernder Grasflächen. Auch wurde die Reinigung der Bauwagen-Wände soweit abgeschlossen, dass bei entsprechendem Wetter in den nächsten Tagen der erste Grundanstrich erfolgen kann.

Nach Abschluss der Arbeiten erfolgte eine Dankesfeier für die Studenten der Geografie, die im vergangenen Jahr im Dieskauer Park so wichtige Fragestellungen untersucht haben. Leider konnten nicht alle Beteiligten an der Feier teilnehmen, da jetzt bereits die ersten Prüfungen abzulegen sind. Unseres Dankes können sie sich trotzdem gewiss sein.

Nächster Termin: 16.07. – Führung: Die Wege des Wassers im Park, Beginn 14 Uhr Schlossplatz

Abschlusspräsentation

Seit dem Herbst letzten Jahres führte eine Gruppe von Studenten unter der Leitung von Dr. Derd Schmidt und Dr. Michael Zierdt vom Fachbereich Geografie einen Teil ihrer Ausbildung als Projektstudium im Dieskauer Park durch. Ein bedeutender Teil lag dabei auf der Begutachtung der Wasserverhältnisse, wie Durchflussmengen, Wasserstände und Wassergüte. Weiterhin wurde in weiten Bereichen die Vegetation kartiert. Alle diese Daten wurden in ein digitales 3D-Kartenmodell eingetragen. Als besonders schwierig gestaltete sich die Erarbeitung der rechtlichen Grundlagen von Denkmal- und Naturschutz, und die sich daraus ergebenden Konflikte. Ebenfalls wurde auf die im Februar durchgeführte Fragebogenaktion eingegangen.Abschluss

In einem etwa einstündigem Gruppenvortrag wurden die Ergebnisse der Untersuchungen den Dozenten, dem stellvertretenden Bürgermeister Alf Salomon und den interessierten Mitgliedern des Fördervereins präsentiert. Anschliessend stellten sich die Studenten den Fragen der Anwesenden. Alle Beteiligten brachten zum Abschluss ihre Zufriedenheit über die geleistete Arbeit zum Ausdruck. Eine Fortführung des Projektes in der Zukunft wird angestrebt.

Vereins-Picknick

Am 12. August wird der 200te Todestag von Fürst Franz mit der Einweihung des letzten Denkmals im Dieskauer Park groß gefeiert. Im Abstand von zwei Monaten größere Feste auszurichten würde nur zu Lasten von Umfang und Qualität gehen. Aus diesem Grund sollte es dieses Jahr kein Parkfest geben. Stattdessen fand an diesem Wochenende quasi als Ersatz ein Picknick der Vereinsmitglieder und der Kinder des Hortes der Grundschule statt. Das Horttheater führte einen Talent-Wettbewerb mit Tanz, Akrobatik und Sketch auf. Anschließend zeigten die Kinder der Park-AG ihren Eltern und anderen Zuschauern in einer kleinen Führung, was sie im vergangenen Jahr im Park gelernt und erlebt haben. Begleitet von musikalischer Unterhaltung wurde mit verschiedenen Rätseln und Spielen für Abwechslung gesorgt.

Juni-Arbeitseinsatz

Diesen Monat drehte sich ein Großteil der Arbeiten des Gärtnertrupps um die vereinseigenen Bauwagen. Als Lager für Werkzeug und Arbeitsmaterialien sind die beiden Anhänger absolut unentbehrlich für die praktische Vereinsarbeit. Die industriegraue Originalfarbe und die zwischenzeitlichen Grafitti-„Verzierungen“ lassen sie jedoch sehr unansehnlich wirken. Deshalb soll demnächst eine optische Aufwertung durch Farbanstrich erfolgen. In einem ersten Schritt erfolgte heute die Vorbereitung dafür, indem nutzlos gewordene Anbauteile, wie Rücklichter oder  Verkehrshinweisschilder entfernt wurden. Zusätzlich wurde alle lockere Farbe mit Drahtbürsten abgekratzt.

Neben diesen Arbeiten wurden natürlich auch die üblichen Pflegearbeiten nicht vergessen. Wild wuchernde Rasenflächen mussten gemäht werden. Die Baumpflanzungen vom letzten Herbst benötigten Wässerung. Und schließlich mussten im Zollteichwiesengraben und im Reidezulauf Reparatur- und Reinigungsarbeiten durchgeführt werden.

Fürst-Franz-Denkmal, aktueller Stand

Beim letzten Arbeitseinsatz von „Des Kanzlers treuer Gärtnertrupp“ wurde das Fundament für das zukünftige Denkmal angelegt. Bei unerwartet schönem Wetter wurde das gut 80 Zentimeter tiefe Loch ausgehoben. Anschließend erfolgte die Befüllung mit Beton und Feldsteinen. Ein vorgefertigter Holzrahmen sorgte für einen ebenen Abschluß. Zusätzlich wurden vorübergehend zwei Rohrstücke in die feuchten Betonmasse gebohrt. Diese Aussparungen sollen später der Verankerung des eigentlichen Denkmals dienen. Eine Abdeckung schließlich sollte den Beton während des Aushärtens schützen.

Das Denkmal selber ist inzwischen fertiggestellt und steht zum Abtransport in der Werkstatt bereit. Die Aufstellung vor Ort soll in naher Zukunft erfolgen. Vorher soll aber noch eine schützende Einhausung beschafft werden, die das Denkmal verbergen soll, bevor es am 12. August bei der offiziellen Gedenkfeier zum 200ten Todestag enthüllt wird.

Für alle, die den Förderverein bei der Vollendung dieses Projektes noch unterstützen wollen: Spendenkonto(bei Volksbank Halle) – IBAN DE18 8009 3784 0003 3005 01

Bitte beachten Sie auch das am 11. Juni stattfindende Wandelkonzert zum bundesweiten Aktionswochenende „Lust am Garten – Tag der Parks und Gärten“ durch das Duo Cantabile. Treffpunkt ist der Schlossplatz um 14 Uhr.